Published November 30, 2018 | Version v1
Presentation Open

Zweifeln erlaubt! Modellierung von Vagheit im Graphen am Beispiel des KonGeoS-Netzwerks

  • 1. Römisch-Germanisches Zentralmuseum (RGZM)

Description

Die Modellierung von Daten in relationalen Strukturen ist uns als Geodäten all gegenwärtig, z.B. nutzen wir PostGIS und Geoserver zum Teilen von Geodaten über das World Wide Web. In modernen Web Apps sind heute jedoch NoSQL Datenbanken weit verbreitet, welche zum Beispiel dokumentenorientiert (z.B. MongoDB) oder graphbasiert (z.B. Neo4j) sein können. Kantengewichtete Graphen sind in der Geoinformatik insbesondere im Bereich der Navigationssysteme durch den Dijkstra-Algorithmus bekannt. Zur interoperablen und semantischen Datenmodellierung sind aber auch gerichtete kantengefärbte Graphen nach den Prinzipien der Linked Data in RDF-Strukturen verbreitet (z.B. GeoSPARQL, Wikidata, LinkedGeoData). Eine besondere Herausforderung ist hierbei die Modellierung von Unsicherheit/Vagheit im Graphen und einem daraus resultierenden Reasoning. Der Vortrag gibt einen Einblick in das Academic Meta Tool, ein Web Tool zur Modellierung + Reasoning von Vagheit im Graphen am Beispiel des KonGeoS-Netzwerks.

Files

2018_11_30_KonGeoS_Muenchen_ZweifelnErlaubt.pdf

Files (34.5 MB)

Name Size Download all
md5:8a1f44f313b9a45108c8f4224fbb6ae8
12.6 MB Preview Download
md5:725b6e08c2c64a453ec0d5106f686c02
21.9 MB Download

Additional details