Project deliverable Open Access

Familie kennt keine Grenzen – Was kann der Flüchtlingsschutz daraus lernen?

Christ, Simone; Isikozlu, Elvan; Etzold, Benjamin

Gleichzeitig in verschiedenen Ländern zu leben, ist keine Ausnahme, sondern die Regel im Alltag von Geflüchteten. Dies zeigte sich deutlich in unserer Forschung in Deutschland, die sich mit solchen transnationalen Verbindungen und Familienkonstellationen von hier lebenden Geflüchteten beschäftigte. Praxis und Politik sollten die grenzüberschreitenden (familiären) Netzwerke von Geflüchteten anerkennen und aktiv nutzen, um so auch den Flüchtlingsschutz zu verbessern.

TRAFIG Practice Note No. 10
Files (552.8 kB)
Name Size
TRAFIG-practice-note-10-ger_web.pdf
md5:58d8e889cfe43cc7e4a664eb93e8b1eb
552.8 kB Download
60
51
views
downloads
All versions This version
Views 6060
Downloads 5151
Data volume 28.2 MB28.2 MB
Unique views 5656
Unique downloads 4747

Share

Cite as