Planned intervention: On Wednesday June 26th 05:30 UTC Zenodo will be unavailable for 10-20 minutes to perform a storage cluster upgrade.
Published March 10, 2023 | Version v1
Conference paper Open

Textliche Relationen maschinenlesbar formalisieren: Systeme der Intertextualität

  • 1. Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Deutschland
  • 1. Universität Potsdam, Deutschland
  • 2. Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e.V., Deutschland
  • 3. University of Luxembourg
  • 4. Universität Trier, Deutschland

Description

Intertextualität ist ein in der Literaturwissenschaft weit verbreitetes und viel diskutiertest theoretisches Konzept. Literarische Texte beziehen sich mehr oder weniger explizit auf andere Texte und erst in diesem Bezugsrahmen entfalten sie ihre ästhetische oder poetologische Kraft. In den Digital Humanities gab es bereits mehrere Vorstöße, um intertextuelle Bezugnahmen zu erkennen und zu modellieren. Der Vortrag argumentiert für die Modellierung im Rahmen der formalen Methode der Beschreibungslogik, um ein System verschiedener intertextueller Bezugnahmen zu formalisieren und für das Semantic Web operationalisieren zu können. Ein Beitrag zur 9. Tagung des Verbands "Digital Humanities im deutschsprachigen Raum" - DHd 2023 Open Humanities Open Culture.

Files

HORSTMANN_Jan_Textliche_Relationen_maschinenlesbar_formalisi.pdf

Additional details

Related works

Is part of
Book: 10.5281/zenodo.7688632 (DOI)