Planned intervention: On Wednesday June 26th 05:30 UTC Zenodo will be unavailable for 10-20 minutes to perform a storage cluster upgrade.
Published April 6, 2022 | Version v2
Report Open

Energiesparen als Schlüssel zur Energiesicherheit - Suffizienz als Strategie

  • 1. Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
  • 2. Stefan Scheuer Consulting, Brüssel
  • 3. Fraunhofer Institut für System und Innovationsforschung ISI
  • 4. Oberland Consulting, Mitglied Beirat der DENEFF, Bernried a. S.
  • 5. ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gGmbH
  • 6. ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung, Frankfurt am Main
  • 7. Scientists for Future
  • 8. Öko-Institut e.V.
  • 9. Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • 10. ISOE-Institut für sozial-ökologische Forschung, Frankfurt am Main
  • 11. ZOE-Institut für zukunftsfähige Ökonomien
  • 12. Universität Freiburg
  • 13. TU Berlin
  • 14. Environmental Policy Research Centre, FU Berlin
  • 15. Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND
  • 16. Jacques Delors Institut Paris
  • 17. Sustainable Europe Research Institut, Deutschland e.V.
  • 18. Deutsche Unternehmensinitiative Energieffizienz e.V.
  • 19. Europa-Universität Flensburg
  • 20. Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
  • 21. ConPolicy – Institut für Verbraucherpolitik
  • 22. Fraunhofer ISI Karlsruhe
  • 23. Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)
  • 24. IASS Potsdam
  • 25. Universität Wien
  • 26. Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Berlin
  • 27. Universität für Bodenkultur Wien
  • 28. Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
  • 29. Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und BTU Cottbus-Senftenberg
  • 30. Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.V. München
  • 31. Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
  • 32. Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V. (UfU)
  • 33. Naturschutzbundes (NABU)
  • 34. Ecologic Institute
  • 35. Rachel Carson Center for Environment and Society, Ludwig-Maximilian-Universität München
  • 36. Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.
  • 37. Centre for Econics and Ecosystem Management, Eberswalde University for Sustainable Develop-ment
  • 38. Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
  • 39. IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung Berlin
  • 40. Oberbürgermeister Wuppertal
  • 41. Verbraucherzentrale NRW
  • 42. Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
  • 43. BTU Cottbus-Senftenberg

Description

Aktuell überschlagen sich Vorschläge, wie auf den Krieg in der Ukraine energiepolitisch zu reagieren ist. Ein Schlüsselprinzip rückt dabei erst langsam ins öffentliche Bewusstsein: Energiesuffizienz. Das bedeutet, den Bedarf an Energie zu senken. Energiesuffizienz senkt Kosten, reduziert den Bedarf an Zukäufen, macht energiepolitisch unabhängiger und ist klimapolitisch hilfreich. Sie muss jetzt zu einem zentralen Prinzip politischen Handelns werden.

Eine ergänzende Veröffentlichung zu einer Sammlung verschiedener Materialien zu Maßnahmenvorschlägen und Potenzialabschätzungen zu den Themen Energiesuffizienz, Energieeffizienz und Energieunabhängigkeit ist unter https://doi.org/10.5281/zenodo.6405817 abrufbar.

Bitte zitieren als:
"Autor:innengruppe Energiesuffizienz (2022): Energiesparen als Schlüssel zur Energiesicherheit - Suffizienz als Strategie. https://doi.org/10.5281/zenodo.6419202" Kurzbezeichnung: "Thesenpapier Energiesuffizienz"

Kontakt: info@energysufficiency.de
 

Files

Thesenpapier_Suffizienz.pdf

Files (142.5 kB)

Name Size Download all
md5:12988a6eec046a0454c0fa1d514b291d
142.5 kB Preview Download

Additional details

Related works

Is supplemented by
Annotation collection: 10.5281/zenodo.6405817 (DOI)