Report Open Access

Gene Drives: Nutzen, Risiken und mögliche Anwendungen

Deplazes-Zemp, Anna; Grossniklaus, Ueli; Lefort, François; Müller, Pie; Romeis, Jörg; Rüegsegger, Adrian; Schoenenberger, Nicola; Spehn, Eva

Gene Drives sind genetische Elemente, welche die Vererbungsrate eines bestimmten Merkmals bei sich sexuell fortpflanzenden Organismen erhöhen. Sie können verwendet werden, um eine Eigenschaft in freilebenden Populationen zu verbreiten und die Populationen dadurch zu verändern oder zu reduzieren. Da sich Gene Drives verbreiten, indem sie von einer Generation zur nächsten vererbt werden, könnten sie in Populationen langfristig bestehen bleiben. Die Fähigkeit von Gene Drives sich auszubreiten könnte grosses Potenzial für unterschiedlichste Anwendungsgebiete bieten, etwa die Bekämpfung von Krankheitsüberträgern, invasiven Arten, landwirtschaftlichen Schädlingen und Fressfeinden seltener Arten. Gleichzeitig könnte diese Eigenschaft den kontrollierten Umgang mit Gene Drives zur Herausforderung machen und daher auch neue Umweltrisiken mit sich bringen. Die Bewertung, die Verteilung von Risiken und Nutzen sowie die Tatsache, dass Gene Drives als besonders tiefgreifender Eingriff in die Natur angesehen werden können, werfen neue ethische Fragestellungen auf.

A Deplazes-Zemp, U Grossniklaus, F Lefort, P Müller, J Romeis, A Rüegsegger, N Schoenenberger, E Spehn (2020) Gene Drives: Nutzen, Risiken und mögliche Anwendungen. Swiss Academies Factsheets 15 (4).
Files (2.0 MB)
Name Size
Factsheet_Gene_drives_D_online.pdf
md5:d7aa0fe6fa9b99ff97bfac8f954288d2
2.0 MB Download
3,509
42
views
downloads
All versions This version
Views 3,5093,509
Downloads 4242
Data volume 82.7 MB82.7 MB
Unique views 1,8011,801
Unique downloads 3737

Share

Cite as