Report Open Access

Musikalisch aktiv bis ins Alter: eine Untersuchung zum Musik-unterricht mit älteren Menschen

Brand, Marc

Viele ältere Menschen sind musikalisch aktiv, erlernen ein Instrument, besuchen Gesangsunterricht oder intensivieren ihr Musikmachen durch Teilnahme an geleiteten oder gecoachten Ensembles. Zukünftig werden sich aufgrund des demografischen Wandels und eines veränderten Bildungsverhaltens noch mehr Menschen im dritten und vierten Lebensalter der Musik zuwenden. Musikschulen können dabei eine aktive Rolle übernehmen, indem sie neue Konzepte der Musikbildung entwickeln und ihre Angebote ausbauen. Entsprechend gefordert sind auch die Musikhochschulen, die ihre musikpädagogischen Aus- und Weiterbildungen den zeitgemässen Bedürfnissen anpassen müssen.


Vorliegende explorative Studie gibt zum einen eine mittels Umfrage zusammengestellte Übersicht der heutigen Musikschulangebote für Menschen ab 55 Jahren in den Zentralschweizer Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug. Zum anderen benennt sie Bedürfnisse und Ansprüche sowie notwendige pädagogische Kompetenzen im Musikunterricht mit älteren Erwachsenen aus der Sicht von Lernenden und Lehrenden. Diskutiert werden insbesondere die Bedeutung des soziokulturel-len Hintergrunds und des Lebenslaufs älterer Menschen für deren musikalische Bildungs- und Lernprozesse, ferner kognitive und metakognitive Entwicklungen im Alter sowie die damit zusammenhängenden psychodynamischen Veränderungen. Das aus Interviews gewonnene biografische Material dient als Beitrag zur noch spärlichen Faktenlage im Musikunterricht mit älteren Menschen.

+ zhb_1163508 + Reihe: Forschungsbericht der Hochschule Luzern - Musik, 10
Files (639.1 kB)
Name Size
2014_Brand.pdf
md5:3a9e51899541af7615a46a24fbee77f3
639.1 kB Download
1,023
277
views
downloads
Views 1,023
Downloads 277
Data volume 177.0 MB
Unique views 586
Unique downloads 261

Share

Cite as