Dataset Open Access

Coopac

Thomsen, Sven

Open Access sorgt für freien und uneingeschränkten Zugang zu Forschungsergebnissen. Da jeder barrierefrei auf Open-Access-Publikationen zugreifen kann, können alle von der Publikationen eines einzelnen profitieren.
Dieser öffentliche Nutzen sorgt aber längst nicht dafür, dass jeder Forschende sich den Prinzipien von Open Access verschreibt. Die Vermittlung der Vorteile von Open Access ist entscheidend, damit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler selbst Open Access publizieren.
Das Kartenspiel "Coopac" veranschaulicht diese Vorteile: 3 Spieler - zur besseren Lesbarkeit wird dieser Begriff sowohl für Spieler als auch für Spielerinnen verwendet - versuchen kooperativ das Spiel zu gewinnen, indem sie die Informationsdefizite der jeweiligen Mitspieler minimieren. Am Ende des Spiels muss jeder Spieler die zu ihm passenden schwarzen Karten auf der Hand haben. Die Besonderheit dabei ist, dass man nicht etwa die eigenen Karten, sondern ausschließlich die der Mitspieler sehen kann. Der Umstand, dass Publikationen nur einem selbst, nicht aber anderen zur Verfügung stehen, wird also umgekehrt.
Um das Ziel zu erreichen, können farbige Karten ausgespielt werden, welche jeweils Aspekte von Open Access aufgreifen und so Inhalte spielerisch darstellt.
"Coopac" vermittelt spielerisch Inhalte an Interessierte und betont durch das Spielprinzip den gemeinschaftlichen Charakter von Open Access. Die Spielzeit beträgt etwa 15 Minuten, sodass es sich gut eignet, um "zwischendurch" oder bei Veranstaltungen gespielt zu werden.

Files (1.3 MB)
Name Size
Coopac_Spielanleitung.pdf
md5:9e14fdabd592897ec2aa90171a1f34fa
793.6 kB Download
Coopac_Spielkarten.pdf
md5:a51a3bf02c131796bc731c5431a08b47
507.2 kB Download
1,120
641
views
downloads
All versions This version
Views 1,1201,122
Downloads 641641
Data volume 490.1 MB490.1 MB
Unique views 869870
Unique downloads 540540

Share

Cite as