Other Open Access

Reflecting Team als Intervisionsmethode – Kurzanleitung

Arn, Christof

Intervision gehört zu den besonders wirksamen Lernformen und Problemlösestrategien, u.a. für Fachpersonen, die in ihrem Gebiet bereits weit fortgeschritten sind, aber auch für AnfängerInnen. Eine Intervisionsgruppe  besteht aus rund 3 bis 7 Personen und trifft sich regelmässig. Die Gruppenmitglieder bringen zu Beginn eines Treffens ihre Anliegen/Fallsituationen/aktuellen Fragestellungen ein. Gemeinsam wird entschieden, welche von diesen bzw. in welcher Reihenfolge die Gruppe diese bearbeitet.

Es lohnt sich, für die nun folgende Bearbeitung der jeweiligen Anliegen/Fallsituationen/aktuellen Fragestellungen nicht immer dieselbe, sondern besonders passende Methoden zu verwenden. Dazu hilft ein gewisses Repertoire.

Tom Andersen erfand die Methode "reflecting team" für die systemische Therapie. Inzwischen wurde die Idee über die therapeutische Arbeit im engeren Sinn hinaus beispielsweise in die Felder der Beratung und des Coachings übertragen, weil sie erfahrungsgemäss oft zu produktiven Innovationen verhilft. Auch in die Arbeit als Intervisionsgruppe lässt sich das Prinzip gut übertragen. Hier ein breit erprobtes Vorgehen kurz und knapp und Schritt für Schritt erläutert.

Files (848.8 kB)
Name Size
ReflectingTeam3.pdf
md5:c3bdd5885ecf8ecd740fe9e90a355a27
848.8 kB Download
5
0
views
downloads
All versions This version
Views 55
Downloads 00
Data volume 0 Bytes0 Bytes
Unique views 55
Unique downloads 00

Share

Cite as