Published February 8, 2023 | Version v3
Working paper Open

Wirksamer CO2-Preis plus vollständige Klimadividende: Der smarte Weg zur Klimarettung

Description

Schlussfolgerungen

  1. Eine CO2-Bepreisung als zentrales Instrument, um den Dekarbonisierungsprozess und die Einhaltung der Reduktionsziele zu steuern, wäre äußerst hilfreich (Whatever-it-takes-CO2-Preise).
  2. Durch eine Pro-Kopf-Ausschüttung der gesamten Einnahmen aus einer CO2-Bepreisung (Klimadividende) und weiterer zielgenauer sozialpolitischer Maßnahmen kann eine wirksame CO2-Bepreisung auch politisch zu einem Erfolgsmodell werden.
  3. Übergangsweise ist ein Carbon-Leakage-Schutz für Unternehmen notwendig, die ansonsten Probleme im internationalen Wettbewerb bekommen. Bestimmte industrielle Prozesse müssen gesondert betrachtet werden.

Was jetzt zu tun ist

  • Deutschland: Versteigerung der Zertifikate im nationalen Emissionshandel ohne eine Preisobergrenze vorziehen.
  • EU: So schnell wie möglich einen Emissionshandel für alle CO2-Emissionen einführen ohne Preisobergrenzen. Harte Emissionsobergrenzen im ETS 2 (keine Preisobergrenze).
  • Pro-Kopf-Ausschüttung der gesamten Einnahmen aus der Bepreisung von CO2 (vollständige Klimadividende).

 

Files

CO2-Preis_mit_Klimadividende.pdf

Files (935.6 kB)

Name Size Download all
md5:4c4b1bf522dc76d723ac2ff82d9d94b4
935.6 kB Preview Download

Additional details

Related works

References
Working paper: 10.5281/zenodo.4445640 (DOI)