Published October 1, 2018 | Version v1
Journal article Open

Die anti-ökumenische Rhetorik orthodoxer Fundamentalisten

Creators

Description

In fundamentalistischen orthodoxen Kreisen ist eine ablehnende Haltung gegenüber der Ökumene nichts Neues. Neu ist hingegen die Verknüpfung anti-ökumenischer Rhetorik mit politischen Argumenten im Sinne einer geistigen Verteidigung Russlands. Zudem äußern Vertreter der „Volkskirche“ ihre Kritik an den ökumenischen Kontakten des Moskauer

Patriarchats vor allem als Kritik an der Zentralisierung der Kirchenmacht. – R. Z.

Files

Knorre.pdf

Files (308.5 kB)

Name Size Download all
md5:f205111abf3ffbe3416c56eb0c61fcfe
308.5 kB Preview Download

Additional details

Funding

POSEC – Postsecular Conflicts and the role of Russian Orthodoxy in the transnational alliances of moral conservative traditionalists 676804
European Commission