Published June 13, 2023 | Version v1
Presentation Open

Urbane Oberflächenmodelle und -inventare zur Operationalisierung der Planung von Klimaanpassungsmaßnahmen

  • 1. Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • 2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT)Karlsruher Institut für Technologie (KIT)Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • 3. Institut für Umweltwissenschaften und Geographie, Universität Potsdam

Description

In diesem Beitrag werden detaillierte urbane Oberflächenmodelle und -inventare als wichtige Instrumente für die Planung und Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen in urbanen Gebieten vorgestellt. Die nachhaltige und ressourceneffiziente Quartiersentwicklung erfordert eine Analyse des Ausgangszustands, die Formulierung von Zielen sowie die Entwicklung, Auswahl und Umsetzung von Maßnahmen. Der Beitrag zeigt, wie Grundlagen, Hilfsmittel und verallgemeinerungsfähige Beispiele dazu beitragen können, Kommunen bei diesem Prozess zu unterstützen.
Eine besondere Herausforderung stellt die Erhebung oder Ableitung von Befestigungs- und Versiegelungsarten für urbane Gebiete dar. Amtliche und kommunale Datenbestände erfassen hauptsächlich die Nutzung von Flächen auf Flurstücks- oder Gebäudeebene, wobei die Nutzung zwar auf die Befestigung- oder Oberflächenart hinweist, aber keine eindeutige Klassifizierung zulässt.
In dem Beitrag werden verschiedene datengetriebene Methoden der Identifizierung von Befestigungs-/Oberflächenarten miteinander verglichen. Unter anderem werden dafür frei verfügbare Laserscanning-, RGBI- und amtliche Katasterdaten genutzt. Die Vorgehensweise wird anhand einer Fallstudie in Köln vorgestellt. Die Vergleiche erfassen die Güte, Stärken, Schwächen, und Kombinationsmöglichkeiten der Methoden und tragen so nützliche Erkenntnisse zur Anwendung bei. Ergebnisse einer Felderhebung in Form einer Biotoptypenkartierung im Fallstudiengebiet werden zur Validierung und Bewertung herangezogen, womit die Vergleiche auf eine objektive Basis gestellt werden.
Insgesamt zeigt der Beitrag, wie Daten für urbane Oberflächenmodelle und -inventare bei fehlenden Felderhebungen möglichst automatisiert erstellt, aktualisiert oder angereichert werden können. Der Methodenvergleich soll eine objektive Beurteilung der Datenlage und der Möglichkeiten der Datengenerierung darstellen, um kommunale Akteure bei der Analyse der nachhaltigen und ressourceneffizienten Quartiersentwicklung und Klimaanpassungsmaßnahmen zu unterstützen.

Files

DFNS 2023 Namares_final.pdf

Files (3.9 MB)

Name Size Download all
md5:5b65bd44e7b534399712697ab499f5d2
3.9 MB Preview Download

Additional details

Subjects