Published May 13, 2023 | Version 2.2
Software Open

Ableitung eines impliziten CO2-Budgets für Deutschland aus dem Klimaschutzgesetz

Description

CO2 reichert sich in der Atmosphäre an. Daher ist die Summe der CO2-Emissionen entscheidend für die Einhaltung bestimmter Grenzen der Erderwärmung (Budgeteigenschaft von CO2).

Trotz der naturwissenschaftlichen Unsicherheiten bezüglich eines global verbleibenden CO2-Budgets, der Frage, welche Risiken wir eingehen wollen, und der weiteren schwierigen Frage, was eine gerechte und ökonomisch sinnvolle Aufteilung eines solchen Budgets auf Länder sein könnte, muss sich Klimapolitik an der physikalisch gegebenen Budgeteigenschaft von CO2 orientieren. Politisch entschiedene CO2-Budgets sollten daher ein wichtiger Parameter einer Paris-kompatiblen Klimapolitik sein. Je mehr Länder sich dazu entscheiden und auch die Herleitung nationaler CO2-Budgets transparent machen, desto wahrscheinlicher werden auch in Summe Paris-kompatible national festgelegte Beiträge (NDCs) im Pariser-Ambitionsmechanismus.

Weder Deutschland noch die EU konnten sich bisher dazu durchringen, für sich ein verbleibendes CO2-Budget als Orientierungsgröße festzulegen. Aus dem Klimaschutzgesetz Deutschlands (KSG) lässt sich jedoch unter Zugrundelegung bestimmter Annahmen ein implizites CO2-Budget ableiten. Das vorliegende Tool soll dies auf nachvollziehbare Weise ermöglichen. Dabei können vom Anwender Annahmen auch anders festgelegt werden.

 

Files

KSG_implizites_CO2-Budget.pdf

Files (1.6 MB)

Name Size Download all
md5:d19e6d364f7143dfa30b8635e17502ff
709.1 kB Download
md5:47fce5a8baa884d694e55947415645bb
524.8 kB Preview Download
md5:506ddf1a8099df9b9ccd914ec25a037d
347.7 kB Preview Download

Additional details