Published June 1, 2017 | Version v1
Report Open

Thematische Evaluation: Wirksamkeit und Erfolgsfaktoren individueller Begleitprojekte

Description

Im Rahmen des Hamburger ESF-OP 2014-2020 werden insbesondere unter dem Spezifischen Ziel „Verbesserung der sozialen Eingliederung und Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit von benachteiligten Personen“ sowie unter dem Spezifischen Ziel „Verbesserung der Integration von Frauen in Beschäftigung“ niedrigschwellige und in der Regel rechtskreisübergreifende individuelle Begleit- und Coachingprojekte für unterschiedliche Zielgruppen gefördert. Die Zielgruppen weisen häufig mehrfache Problemlagen auf, welche eine soziale und / oder berufliche (Re-)Integration erschweren. Hier setzen die betrachteten niedrigschwelligen individuellen Begleit- und Coachingprojekte an, indem im Sinne eines individuellen Case Managements Integrationscoaches gemeinsam mit den Teilnehmenden die individuellen Problemlagen identifizieren und anschließend deren Abbau organisieren sowie die Teilnehmenden begleiten. Die vorgesehenen Projektaktivitäten gehen damit in mehrfacher Hinsicht über das in den Regelsystemen (z.B. SGB II) zum Teil etablierte Case Management hinaus und können vor diesem Hintergrund als innovativ bezeichnet werden. Die individuellen Begleit- und Coachingprojekte im ESF wurden im Zeitraum August 2016 bis April 2017 mit besonderem Schwerpunkt des Projekts "Jugend Aktiv Plus" hinsichtlich ihrer Umsetzung und insbesondere ihrer Zielerreichung, ihrer Wirksamkeit und ihrer Auswirkungen untersucht.

Notes

www.esf-hamburg.de

Files

7-Begleitprojekte.pdf

Files (1.4 MB)

Name Size Download all
md5:50f2121d9689706a516e8e6459719635
1.4 MB Preview Download