Journal article Open Access

Beweislastumkehr in Gleichstellungsprozessen

Metzger, Tajana

Im Jahr 1996 trat das Gleichstellungsgesetz in Kraft. Vor der Einführung des Gesetzes gehörten Beweisschwierigkeiten sowie die Beweislast auf Seite der Arbeitnehmenden zu den grössten Hürden im Bereich der Gleichstellung im Erwerbsleben. Dies führte dazu, dass mit dem Inkrafttreten des Gleichstellungsgesetzes in Art. 6 GlG eine Beweislasterleichterung eingeführt wurde. In der Praxis wurde diese Erleichterung jedoch oft nicht angewendet, und wenn doch, dann relativ intransparent. Dieser Artikel befasst sich mit den Problemen in der Praxis und zeigt verschiedene Lösungsansätze auf.

Files (380.4 kB)
Name Size
Metzger_Beweislastumkehr in Gleichstellungsprozessen_cognitio 2022_LGS.pdf
md5:4d17388f75d62c2b8e7cca588dbc8174
380.4 kB Download
63
46
views
downloads
All versions This version
Views 6363
Downloads 4646
Data volume 17.5 MB17.5 MB
Unique views 5757
Unique downloads 4242

Share

Cite as