Thesis Open Access

Assimilation, Trauma und Konfliktlösung Menschen aus jüdischen und slowenischen Familien zwischen Anpassung und Widerstand

Jelinek, Silvia

Zwischen den beiden Sprachgruppen in Kärnten gibt es nach wie vor wenig Austausch. Im Hintergrund stehen mit Assimilation und NS-Zeit im Zusammenhang stehende, nicht ausreichend integrierte Erfahrungen. Welche Möglichkeiten gibt es um die Situation zu verändern und wechselseitiges Verständnis zu fördern? Über das Finden von Gemeinsamkeiten und geteilten Überzeugungen entsteht ein neues Sprachgruppen übergreifendes Wir-Gefühl. Die Reflexion biographischer Einzelheiten kann über einen inneren Rollentausch ein tieferes und komplexeres Zusammengehörigkeitsgefühl fördern. Nationale Identitätsrollen treten dadurch zurück. Ein mehrdimensionaler Zugang zu den Erfahrungen der Menschen bringt stereotype Feindbilder ins Wanken. Morenos Menschenverständnis bzw. seine Persönlichkeits- und Rollenentwicklungstheorien bilden den methodischen Zugang der vorliegenden Master Thesis.

Files (1.1 MB)
Name Size
Silvia Jelinek Masterarbeit.pdf
md5:985e78f8f7b01ebdd8051121737e23f4
1.1 MB Download
39
19
views
downloads
All versions This version
Views 3939
Downloads 1919
Data volume 21.4 MB21.4 MB
Unique views 3232
Unique downloads 1616

Share

Cite as