Preprint Open Access

Vergleich der Aerosolpartikelemissionen von Grundschulkindern und Erwachsenen beim Atmen, Sprechen, Singen und Rufen

Mürbe, Dirk; Schumann, Lukas; Hartmann, Anne; Ifrim, Liliana; von Zadow, Dorothea; Lüske, Jonas; Seybold, Joachim; Kriegel, Martin; Fleischer, Mario


Dublin Core Export

<?xml version='1.0' encoding='utf-8'?>
<oai_dc:dc xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:oai_dc="http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc/" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:schemaLocation="http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc/ http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc.xsd">
  <dc:creator>Mürbe, Dirk</dc:creator>
  <dc:creator>Schumann, Lukas</dc:creator>
  <dc:creator>Hartmann, Anne</dc:creator>
  <dc:creator>Ifrim, Liliana</dc:creator>
  <dc:creator>von Zadow, Dorothea</dc:creator>
  <dc:creator>Lüske, Jonas</dc:creator>
  <dc:creator>Seybold, Joachim</dc:creator>
  <dc:creator>Kriegel, Martin</dc:creator>
  <dc:creator>Fleischer, Mario</dc:creator>
  <dc:date>2021-05-18</dc:date>
  <dc:description>Sprechen und Singen sind Aktivitäten, die in Abhängigkeit von der eingesetzten Stimmstärke mit erhöhten Aerosolpartikelemissionen im Bereich der Atemwege verbunden sind. Aufgrund des Übertragungsrisikos von SARS-CoV-2-Viren durch virushaltige Aerosolpartikel bestehen seit Beginn der Pandemie erhebliche Einschränkungen für diese Aktivitäten in geschlossenen Räumen. Diese betreffen auch schulische Bildung und außerschulische
Aktivitäten, zum Beispiel im Bereich des Präsenzunterrichtes und der Kinder- und Jugendchöre. Allerdings basieren bisherige Gefährdungsbeurteilungen auf bei Erwachsenen gemessenen Emissionsstärken. In einem Reinraum wurden daher die Partikelemissionen von 15 Grundschülern, alle zwischen 8 und 10 Jahre alt, mittels Laserpartikelzähler
untersucht. Dabei wurden die Emissionsstärken für die Testbedingungen Ruheatmung, Sprechen, Singen und Rufen sowie für gehaltene Phonation unterschiedlicher Stimmstärke bestimmt. Beim Vergleich mit den Werten von 15 Erwachsenen zeigten sich für Ruheatmung, Sprechen und Singen signifikant geringere Emissionsraten für Kinder. Der
Faktor zwischen Kindern und Erwachsenen betrug 2.8 bei Ruheatmung, 5.9 beim Sprechen sowie 13.4 beim Singen. Beim Rufen zeigten sich keine signifikanten Unterschiede zwischen beiden Gruppen. Die Emissionsraten von Kindern und Erwachsenen unterschieden sich zudem bei gehaltener Phonation mit unterschiedlicher Stimmstärke. Diese erstmals für Grundschüler erhobenen Partikelemissionsraten sollten zur weiteren Spezifizierung des SARS-CoV-2-Risikomanagements für verschiedene Referenzsituationen im schulischen und außerschulischen Bereich genutzt werden.</dc:description>
  <dc:identifier>https://zenodo.org/record/4770776</dc:identifier>
  <dc:identifier>10.5281/zenodo.4770776</dc:identifier>
  <dc:identifier>oai:zenodo.org:4770776</dc:identifier>
  <dc:language>deu</dc:language>
  <dc:relation>doi:10.5281/zenodo.4770775</dc:relation>
  <dc:rights>info:eu-repo/semantics/openAccess</dc:rights>
  <dc:rights>https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode</dc:rights>
  <dc:subject>Aerosol</dc:subject>
  <dc:subject>Particles</dc:subject>
  <dc:subject>Singing</dc:subject>
  <dc:subject>Children</dc:subject>
  <dc:title>Vergleich der Aerosolpartikelemissionen von Grundschulkindern und Erwachsenen beim Atmen, Sprechen, Singen und Rufen</dc:title>
  <dc:type>info:eu-repo/semantics/preprint</dc:type>
  <dc:type>publication-preprint</dc:type>
</oai_dc:dc>
2,728
1,905
views
downloads
All versions This version
Views 2,7282,711
Downloads 1,9051,905
Data volume 1.0 GB1.0 GB
Unique views 2,4412,424
Unique downloads 1,7591,759

Share

Cite as