Thesis Open Access

Ghetto-Narrative in deutschsprachigen Rap-Texten und Lebenswelten jugendlicher Hörer*innen: Handlungsmöglichkeiten für die Offene Jugendarbeit

Gross, Nicola


Citation Style Language JSON Export

{
  "publisher": "Zenodo", 
  "DOI": "10.5281/zenodo.3691807", 
  "title": "Ghetto-Narrative in deutschsprachigen Rap-Texten und Lebenswelten jugendlicher H\u00f6rer*innen: Handlungsm\u00f6glichkeiten f\u00fcr die Offene Jugendarbeit", 
  "issued": {
    "date-parts": [
      [
        2020, 
        1, 
        15
      ]
    ]
  }, 
  "abstract": "<p>Gegenstand vorliegender Bachelorarbeit sind Ghetto-Narrative in deutschsprachigen Rap-Texten und die Lebenswelten der jugendlichen H&ouml;rer*innen. Aus Sicht der Sozialraumorientierung wird das Spannungsfeld zwischen k&uuml;nstlerischer Inszenierung und gesellschaftlicher Realit&auml;t betrachtet. Ghetto-Narrative im Rap thematisieren sozio&ouml;konomische benachteiligte Quartiere und stellen soziale R&auml;ume als Orte dar, welche von Armut, Ausgrenzung, Kriminalit&auml;t und &Uuml;berlebenskampf auf der Strasse gepr&auml;gt sind. Strassenrap ist eine kulturelle Ausdrucksform der Marginalisierten und dient deren Selbsterm&auml;chtigung und Distinktion. Urspr&uuml;nglich stigmatisierende Eigenschaften werden positiv umgedeutet und die eigene sozialr&auml;umliche Herkunft wird aufgewertet. Anhand von Bourdieus Theorie des Habitus werden Gemeinsamkeiten zwischen Rapper* innen und jugendlichen Fans aufgezeigt. Die Ausbildung des f&uuml;r Strassenrap spezifischen Habitus l&auml;sst sich unter anderem durch die Analyse der Dimensionen Klasse und Ethnizit&auml;t und deren Verschr&auml;nkung erkl&auml;ren. Diese haben Einfluss darauf, wo Menschen wohnen und weshalb benachteiligte Quartiere existieren. Strassenrap hat antidiskriminierendes und antirassistisches Potential, kann kulturelle Grenzen &uuml;berwinden und f&ouml;rdert die kulturelle Repr&auml;sentation und den Zusammenhalt der Marginalisierten. Nebst dem bereitstellen von Infrastruktur f&uuml;r die Rap- und HipHop-Szene ist f&uuml;r die Offene Jugendarbeit in Bezug auf Strassenrap eine akzeptierende Arbeitshaltung zentral. Ausserdem existieren diverse M&ouml;glichkeiten f&uuml;r die Praxis, welche aus Sicht des Handlungsmodells f&uuml;r die Soziokulturelle Animation vorgestellt werden.</p>", 
  "author": [
    {
      "family": "Gross, Nicola"
    }
  ], 
  "note": "+ Code Diss LU: hslusa bask be 2020 + Fussnote: Bachelorarbeit, Hochschule Luzern \u2013 Soziale Arbeit, Ausbildungsgang Soziokultur 2020 + NL-Code: NLLUHSA202002", 
  "type": "thesis", 
  "id": "3691807"
}
87
84
views
downloads
All versions This version
Views 8787
Downloads 8484
Data volume 103.2 MB103.2 MB
Unique views 7878
Unique downloads 7777

Share

Cite as