Report Open Access

Qualitätskriterien für Citizen Science Projekte auf Österreich forscht | Version 1.1

Heigl, Florian; Dörler, Daniel; Bartar, Pamela; Brodschneider, Robert; Cieslinski, Marika; Ernst, Marlene; Fritz, Steffen; Krisai-Greilhuber, Irmgard; Hatlauf, Jennifer; Hecker, Susanne; Hübner, Thomas; Kieslinger, Barbara; Kraker, Peter; Krennert, Thomas; Oberraufner, Gerit; Paul, Katharina T.; Tiefenthaler, Brigitte; Vignoli, Michela; Walter, Theresa; Würflinger, Ronald; Zacharias, Maria; Ziegler, David


Citation Style Language JSON Export

{
  "DOI": "10.31219/osf.io/89cqj", 
  "title": "Qualit\u00e4tskriterien f\u00fcr Citizen Science Projekte auf \u00d6sterreich forscht | Version 1.1", 
  "issued": {
    "date-parts": [
      [
        2018, 
        3, 
        30
      ]
    ]
  }, 
  "abstract": "<p>Die Plattform &Ouml;sterreich forscht (www.citizen-science.at) wurde 2014 mit den Zielen gegr&uuml;ndet, (1) Citizen Science Akteurinnen und Akteure in &Ouml;sterreich zu vernetzen, (2) einen m&ouml;glichst umfassenden &Uuml;berblick &uuml;ber Citizen Science Projekte in &Ouml;sterreich zu geben und (3) allgemein die Methodik Citizen Science wissenschaftlich weiter zu entwickeln. Viele Institutionen, welche in Citizen Science aktiv sind, haben sich 2017 auf Initiative der Plattform &Ouml;sterreich forscht im Citizen Science Network Austria zusammengeschlossen und sich damit dazu bekannt, die Qualit&auml;t von Citizen Science in &Ouml;sterreich zu f&ouml;rdern (http://www.citizen-science.at/die-plattform/das-netzwerk). Ein wichtiger Schritt zur F&ouml;rderung dieser Qualit&auml;t war es, transparente Kriterien aufzustellen, die jene Projekte erf&uuml;llen m&uuml;ssen, welche auf der Plattform &Ouml;sterreich forscht gelistet werden m&ouml;chten. Das Ziel dieser Kriterien ist, die Qualit&auml;t der auf der Plattform vorgestellten Projekte weiter hochzuhalten und noch zu steigern. Von M&auml;rz 2017 bis Februar 2018 hat daher eine Arbeitsgruppe der Plattform &Ouml;sterreich forscht, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern von 17 Institutionen, Kriterien ausgearbeitet, die eine transparente Bewertung jener Projekte erm&ouml;glichen, die auf &Ouml;sterreich forscht gelistet werden m&ouml;chten. Die Ausarbeitung erfolgte in mehreren Schritten, wobei zus&auml;tzlich zum Wissen der Arbeitsgruppenmitglieder auch mehrmals Feedback von externen Expertinnen und Experten aus den jeweiligen Fachbereichen eingearbeitet wurde. Um auch das Wissen der Bev&ouml;lkerung in die Kriterien einflie&szlig;en lassen zu k&ouml;nnen, wurde &uuml;ber den gesamten Oktober 2017 hinweg ein Entwurf der Qualit&auml;tskriterien f&uuml;r eine &ouml;ffentliche Onlinekonsultation auf der Plattform &Ouml;sterreich forscht freigegeben. Die finale Version der Qualit&auml;tskriterien wurde im Rahmen der 4. &Ouml;sterreichischen Citizen Science Konferenz, 1.-3. Februar 2018, der &Ouml;ffentlichkeit pr&auml;sentiert. Mit diesem Datum haben die Qualit&auml;tskriterien ihre G&uuml;ltigkeit erlangt. Bereits gelistete Projekte auf &Ouml;sterreich forscht haben die M&ouml;glichkeit, sich den Kriterien innerhalb eines Jahres anzupassen. Projekte, welche neu auf &Ouml;sterreich forscht gelistet werden m&ouml;chten, m&uuml;ssen diese Kriterien bei Listung erf&uuml;llen. Die Qualit&auml;tskriterien werden zuk&uuml;nftig nach Bedarf adaptiert, um neuen Herausforderungen und Entwicklungen gerecht zu werden. Die Versionsnummer der Kriterien, welcher ein Projekt entspricht, wird auf der jeweiligen Projektseite angegeben. Der erste Teil der Kriterien dient vor allem der Feststellung, was ein Citizen Science Projekt ausmacht. Hier haben wir uns zu einer Negativliste entschlossen (d.h. wir legen fest, was alles NICHT Citizen Science ist), um die Plattform m&ouml;glichst offen f&uuml;r unterschiedliche Konzepte, Herangehensweisen und Disziplinen zu halten. Dies bedeutet, dass wir alle Projekte, welche nicht durch diese Kriterien ausgeschlossen werden als Citizen Science Projekte verstehen. Der professionelle Hintergrund der Person, welche die Projektleitung &uuml;bernimmt, ist nicht ausschlaggebend, solange die Kriterien vom Projekt selbst erf&uuml;llt werden. Die Kriterien im zweiten Teil sind als Mindeststandards zu verstehen, welche alle Projekte auf &Ouml;sterreich forscht erf&uuml;llen m&uuml;ssen. Die Evaluierung erfolgt durch die Koordinatorinnen und Koordinatoren der Plattform &Ouml;sterreich forscht unter Beratung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Arbeitsgruppe. Version 1.0 der Qualit&auml;tskriterien finden Sie frei zug&auml;nglich auf der Plattform Zenodo: https://zenodo.org/record/1161922</p>", 
  "author": [
    {
      "family": "Heigl, Florian"
    }, 
    {
      "family": "D\u00f6rler, Daniel"
    }, 
    {
      "family": "Bartar, Pamela"
    }, 
    {
      "family": "Brodschneider, Robert"
    }, 
    {
      "family": "Cieslinski, Marika"
    }, 
    {
      "family": "Ernst, Marlene"
    }, 
    {
      "family": "Fritz, Steffen"
    }, 
    {
      "family": "Krisai-Greilhuber, Irmgard"
    }, 
    {
      "family": "Hatlauf, Jennifer"
    }, 
    {
      "family": "Hecker, Susanne"
    }, 
    {
      "family": "H\u00fcbner, Thomas"
    }, 
    {
      "family": "Kieslinger, Barbara"
    }, 
    {
      "family": "Kraker, Peter"
    }, 
    {
      "family": "Krennert, Thomas"
    }, 
    {
      "family": "Oberraufner, Gerit"
    }, 
    {
      "family": "Paul, Katharina T."
    }, 
    {
      "family": "Tiefenthaler, Brigitte"
    }, 
    {
      "family": "Vignoli, Michela"
    }, 
    {
      "family": "Walter, Theresa"
    }, 
    {
      "family": "W\u00fcrflinger, Ronald"
    }, 
    {
      "family": "Zacharias, Maria"
    }, 
    {
      "family": "Ziegler, David"
    }
  ], 
  "version": "1.1", 
  "type": "article", 
  "id": "3648502"
}
197
188
views
downloads
Views 197
Downloads 188
Data volume 20.9 MB
Unique views 173
Unique downloads 165

Share

Cite as