Poster Open Access

Einführung von Open Data als zusätzlicher Indikator für die Leistungsorientierte Mittelvergabe (LOM) Forschung an der Charité – Universitätsmedizin Berlin

Kip, Miriam; Bobrov, Evgeny; Riedel, Nico; Scheithauer, Heike; Gazlig, Thomas; Dirnagl, Ulrich


Dublin Core Export

<?xml version='1.0' encoding='utf-8'?>
<oai_dc:dc xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:oai_dc="http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc/" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:schemaLocation="http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc/ http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc.xsd">
  <dc:creator>Kip, Miriam</dc:creator>
  <dc:creator>Bobrov, Evgeny</dc:creator>
  <dc:creator>Riedel, Nico</dc:creator>
  <dc:creator>Scheithauer, Heike</dc:creator>
  <dc:creator>Gazlig, Thomas</dc:creator>
  <dc:creator>Dirnagl, Ulrich</dc:creator>
  <dc:date>2019-10-19</dc:date>
  <dc:description>Seit 2009 vergeben alle medizinischen Fakultäten in Deutschland einen bestimmten Anteil des Landeszuschusses Forschung leistungsorientiert an ihre Einrichtungen (interne LOM). Die interne LOM ist ein institutionelles Incentivierungsinstrument mit dem Ziel, über eine kompetitive Vergabe nach definierten Kriterien qualitativ hochwertige Forschung zu belohnen. Die üblichen Kriterien dafür sind verausgabte Drittmittel und/oder die Anzahl der Zitationen in einem definierten Zeitraum (Journal Impact Factor (JIF) bzw. Relative Citation Ratio (RCR)). Als erste medizinische Fakultät hat die Charité 2019 das freie Verfügbarmachen von Originaldaten zu wissenschaftlichen Publikationen (Open Data) als zusätzlichen Indikator für die LOM eingeführt. Dafür wurde eine bottum-up, partizipatorische Implementierungsstrategie angewendet, die durch transparente Kommunikation und politisch-organisatorische Weiterentwicklung seit Beginn 2018 die Diskussion der Evidenz von Nutzen und Risiken von Open Data in der biomedizinischen Forschung vorantreibt.

In dieser Arbeit berichten wir über die wichtigen Schritte der Implementierung und die Herausforderungen dieses Kollaborationsprojektes zwischen dem BIH QUEST Center for Transforming Biomedical Research und dem Geschäftsbereich Forschung der Charité. Des Weiteren werden die Häufigkeit von Open Data im Publikationskorpus, der Open-Access-Status der Publikationen, die häufigsten Journals, in denen Open Data publiziert wurde, und die genutzten Repositorien beschrieben.</dc:description>
  <dc:identifier>https://zenodo.org/record/3511191</dc:identifier>
  <dc:identifier>10.5281/zenodo.3511191</dc:identifier>
  <dc:identifier>oai:zenodo.org:3511191</dc:identifier>
  <dc:relation>doi:10.5281/zenodo.3511190</dc:relation>
  <dc:relation>url:https://zenodo.org/communities/oa-berlin-brandenburg-2019</dc:relation>
  <dc:rights>info:eu-repo/semantics/openAccess</dc:rights>
  <dc:rights>https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode</dc:rights>
  <dc:subject>LOM, Inzentivierung, Incentives, Open Data, Open Research Data, Biomedical data, Biomedizinische Daten, Offene Daten, ODDPub"</dc:subject>
  <dc:title>Einführung von Open Data als zusätzlicher Indikator für die Leistungsorientierte Mittelvergabe (LOM) Forschung an der Charité – Universitätsmedizin Berlin</dc:title>
  <dc:type>info:eu-repo/semantics/conferencePoster</dc:type>
  <dc:type>poster</dc:type>
</oai_dc:dc>
631
160
views
downloads
All versions This version
Views 631631
Downloads 160160
Data volume 69.2 MB69.2 MB
Unique views 423423
Unique downloads 144144

Share

Cite as