Presentation Open Access

Academic SEO als neues Angebot in der Publikationsberatung

Schilhan, Lisa; Kaier, Christian

Wie können BibliothekarInnen mit ihren informationswissenschaftlichen Kompetenzen AutorInnen dabei unterstützen, ihre Publikationen besser auffindbar zu machen? Die so genannte Academic Search Engine Optimization (kurz: ASEO) ist ein noch wenig beachteter Aspekt beim Vorbereiten eines wissenschaftlichen Manuskripts für die Publikation. Mit einfachen Maßnahmen wie der Wahl aussagekräftiger author keywords können WissenschafterInnen die Sichtbarkeit ihrer Papers in Bibliothekskatalogen, Datenbanken, Repositorien und Suchmaschinen wie Google Scholar erhöhen. Je mehr Daten diesen Suchalgorithmen dabei für die Auswertung eines Datensatzes zur Verfügung stehen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser in einer Trefferliste angezeigt wird. ASEO zielt dabei nicht auf die Manipulation von Suchergebnissen oder Rankings ab, sondern soll Algorithmen von Discovery Systemen und Datenbanken beim automatisierten Erkennen von relevanten Treffern unterstützen. BibliothekarInnen mit ihrem umfangreichen Wissen und Erfahrungsschatz in der Literaturrecherche, Metadatenerfassung und Schlagwortvergabe können hier wertvolle Beratung leisten, welche Rolle korrekte und möglichst vollständige Metadaten sowie passende Stich- und Schlagwörter für Suchalgorithmen und damit für die Anzeige eines Datensatzes bzw. Papers in einer Trefferliste spielen. Auch den Suchenden selbst sollen möglichst viele wichtige Informationen über den Inhalt der Publikation durch eine aussagekräftige Formulierung von Titel und Abstract und die Wahl geeigneter Schlagwörter zur Verfügung gestellt werden. Die für das gesuchte Thema besonders passend und interessant erscheinenden Treffer werden in der oft sehr umfangreichen Ergebnisliste näher angesehen und im besten Fall auch gelesen. Denn das Aufscheinen in einer Trefferliste allein ist nicht ausreichend – nur, wer tatsächlich gelesen wird, hat auch eine Chance, zitiert zu werden. Ziel von ASEO ist daher, sowohl den Suchalgorithmen als auch den LeserInnen eine rasche und eindeutige Identifizierung des Inhalts zu ermöglichen. MitarbeiterInnen der Publikationsservices an der Universität Graz vermitteln im Rahmen ihres Beratungsangebotes die Grundlagen der Auffindbarkeit und praktische Tipps für die Optimierung von Titel, Abstracts, Keywords und Metadaten. Den AutorInnen werden darüber hinaus an Hand ihrer eigenen Publikationen, aber auch mittels vorbereiteten Praxisbeispielen die Möglichkeiten des ASEO aufgezeigt.  In diesem Vortrag werden die Entwicklung des Beratungskonzeptes, die Umsetzung sowie eine  Einführung in ASEO und die damit verbundenen, in der Publikationsberatung zu vermittelnden Inhalte gegeben. Die Erfahrungen aus diesem neuen Dienstleistungsangebot werden gemeinsam mit den Realisierungsproblemen offen ausgetauscht.

Vortrag beim Österreichischen Bibliothekartag 2019
Files (635.5 kB)
Name Size
Kaier_Schilhan_ASEO in der Publikationsberatung_Bibtag2019.pdf
md5:c508d2c7e688f0d94e5ed8245d2b3d43
635.5 kB Download
231
109
views
downloads
All versions This version
Views 231231
Downloads 109109
Data volume 69.3 MB69.3 MB
Unique views 194194
Unique downloads 101101

Share

Cite as