Presentation Open Access

Offenheit als Prinzip: Die Dateninfrastruktur der SLUB Dresden

Mittelbach, Jens

2010 stellte die SLUB Dresden ihren Katalog katalog.slub-dresden.de von einem traditionellen OPAC auf eine kommerzielle Discovery-Lösung um. Von Beginn an wurde daran gearbeitet, die Katalogseiten als integralen Bestandteil des Webauftritts der Bibliothek www.slub-dresden.de zu gestalten. Das bedeutete von vornherein: Keine Out-of-the-box-Lösung, auch wenn die Anpassung an die lokalen Bedürfnisse wesentlich mehr erforderte als die Änderung einiger CSS-Dateien. Spätestens seit der Entwicklung der multilingualen semantischen Suche SLUBsemantics www.slub-dresden.de/slubsemantics wurde jedoch klar, dass proprietäre Lösungen jedem Versuch der Modifikation erhebliche Barrieren entgegenstellen und dass die durch das (rechtlich problematische) Reverse Engineering und durch die Programmierung von Workarounds in Anspruch genommen Ressourcen u.U. jene Kapazitäten in den Schatten stellen können, die für die (Weiter-) Entwicklung von quelloffenen Lösungen benötigt würden. Aber nicht nur die Gestaltung von GUIs und die Programmierung von Funktionen sind in nicht-offenen Architekturen schwierig, auch der Bereitstellung von Inhalten sind hier enge Grenzen gesetzt. Nicht zuletzt der Wunsch nach der Offenstellung möglichst aller Daten – von den bibliographischen Daten auch auf Artikelebene über die Objektdaten bis hin zu den Nutzungsdaten – hat die SLUB Dresden zu der Entscheidung geführt, eine Open-Source-Datenmanagement-Plattform D:SWARM www.dswarm.org als Herzstück ihrer Dateninfrastruktur zu entwickeln. Basierend auf Linked-Data-Technologien ist D:SWARM dazu geeignet, eine Offenheits-Offensive einzuleiten. Entsprechend dieses Offenheits-Ansatzes ist die SLUB Dresden seit 2014 in enger Kooperation mit der UB Leipzig an der Schaffung eines offenen Katalog-Frontends und eines offenen Artikel-Indexes beteiligt. Letzterer ist in der SLUB als Ersatz eines kommerziellen Indexes bereits seit einiger Zeit im operativen Einsatz. Die Beta-Version eines Kataloges, dessen wesentliches Merkmal ein integrierter Suchraum für sämtliche Datenquellen ist, kann unter katalogbeta.slub-dresden.de begutachtet werden. In diesem Vortrag wird die grundsätzliche Architektur der SLUB-Dateninfrastruktur vorgestellt und die Entwicklungsperspektiven auch in Bezug auf Linked Open Data werden erörtert.

Files (6.6 MB)
Name Size
6914441342_775b4ab9a7_o.jpg
md5:e50dcfb8b36aad10f992522a0491ffad
293.4 kB Download
8226451812_be4a991216_k.jpg
md5:3c2953024e3cf043a425b747f5dc20ac
651.8 kB Download
Abstract_Offenheit_als_Prinzip.odt
md5:62ac334585fa531ca6e417a986a2686f
25.6 kB Download
amsl.png
md5:5c85874449d523871353593e583fd007
156.7 kB Download
beta.png
md5:2ff3d2c6788ff372ebbbdf400882777f
335.5 kB Download
career-479578_1280.jpg
md5:13638a8edd1ed3b9a4476c0ead7e876e
188.8 kB Download
columns.png
md5:76671fb3d73ae5285b9c3c9adf79fccf
197.8 kB Download
Logo-SLUB.png
md5:3c02114e0cf149d65fd88e72134aed25
10.3 kB Download
Offenheit_als_Prinzip.pdf
md5:a6b50f66213957e8c936e6615f252001
4.5 MB Download
primo.png
md5:4dbd8b50e8c564b2662da41e2c2cf87b
283.3 kB Download
Script_Offenheit_als_Prinzip.md
md5:2fc2c515708118bbecaa42c68a040f18
12.8 kB Download
  • Schonfeld, Roger C. „Meeting Researchers Where They Start: Streamlining Access to Scholarly Resources“. Ithaka S+R, 26. März 2015. http://www.sr.ithaka.org/publications/meeting-researchers-where-they-start-streamlining-access-to-scholarly-resources/.
68
8
views
downloads
All versions This version
Views 6868
Downloads 88
Data volume 18.5 MB18.5 MB
Unique views 6767
Unique downloads 88

Share

Cite as