Presentation Open Access

ORCID DE – Integration von ORCID in Journal-Workflows

Vierkant, Paul

Die eindeutige Zuordnung von Autorinnen und Autoren zu den von ihnen geschaffenen Werken zählt zu den großen Herausforderungen des Publikationsmanagements in der Wissenschaft. Das seit Mai 2016 von der DFG geförderte Projekt ORCID DE nimmt sich dieser Herausforderung an und hat die deutschlandweite Förderung der Open Researcher and Contributor ID (ORCID), einer eindeutigen Kennung für Forscherinnen und Forscher, an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zum Ziel.

Als Projektpartner unterstützen die Deutsche Nationalbibliothek, das Helmholtz Open Science Koordinationsbüro am Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ sowie die Universitätsbibliothek Bielefeld deutschlandweit wissenschaftliche Einrichtungen bei der Integration und Einführung von ORCID. In dem auf drei Jahre angelegten Projekt wurden bisher eine Dialogplattform (www.orcid-de.org) aufgebaut, zwei ORCID DE Workshops durchgeführt, ein datenschutzrechtliches Gutachten veröffentlicht und ein Prototyp des nationalen Claiming Service für die Bielefeld Academic Search Engine (BASE) erstellt. Darüber hinaus wurde im Rahmen des Projekts die Gründung eines Konsortiums für die deutschen ORCID-Mitglieder initiiert und weiter begleitet.

Der Vortrag berichtet über ORCID sowie das Projekt ORCID DE und stellt die unterschiedlichen Schritte der Integration von ORCID in Journal Workflows u.a. von OJS vor.

Files (8.1 MB)
Name Size
ORCID DE OJS-Netzwerkworkshop_2018.pdf
md5:bca63a7bbd06fcbc49b0f48d4ff0a262
8.1 MB Download
142
76
views
downloads
All versions This version
Views 142142
Downloads 7676
Data volume 613.8 MB613.8 MB
Unique views 131131
Unique downloads 6666

Share

Cite as