Journal article Open Access

Die Magdeburger Schöppenchronik. Anregungen für die künftige Forschung

Graf, Klaus


Citation Style Language JSON Export

{
  "publisher": "Zenodo", 
  "DOI": "10.5281/zenodo.1098395", 
  "language": "deu", 
  "title": "Die Magdeburger Sch\u00f6ppenchronik. Anregungen f\u00fcr die k\u00fcnftige Forschung", 
  "issued": {
    "date-parts": [
      [
        2017, 
        12, 
        9
      ]
    ]
  }, 
  "abstract": "<p>Preprint. Erscheint in: Sachsen und Anhalt 2018. Fassung der Druckfahne mit Tafel XII aus dem Tafelteil.</p>\n\n<p>Gliederung:&nbsp;1 Die Ausgabe von Karl Janicke (1869) und fr&uuml;here Bem&uuml;hungen um eine Edition;&nbsp;2 Die Verfasser;&nbsp;3 Die Quellen;&nbsp;4 S&auml;chsisch akzentuierte Reichs-, Bischofs- und Stadtgeschichte;&nbsp;5 Einladung zur Lekt&uuml;re;&nbsp;6 &Uuml;berlieferung und Rezeption; 7 Ausblick.</p>\n\n<p>Contents:&nbsp;The Edition of Karl Janicke (1869) and earlier efforts for an edition; 2 The Authors; 3 The Sources; 4 Saxon accentuated Reich, Bishop and City History; 5 Invitation to Reading; 6 Tradition and Reception; 7 Perspectives</p>\n\n<p>&quot;Die Vers&auml;umnisse der Forschung wettzumachen ist in einem kurzen Beitrag nicht m&ouml;glich. Am Anfang stehen soll ein Blick auf die Bem&uuml;hungen im 19.&nbsp;Jahrhundert, das Werk herauszugeben,&nbsp;und eine Kritik der Ausgabe Janickes. Bei seiner Nennung von Verfassernamen ist Skepsis geboten. Alles andere als gesichertes Wissen ist, dass Heinrich von Lammesspringe tats&auml;chlich der erste Autor war. Nur ganz knapp ist auf die Quellenbenutzung der Sch&ouml;ppenchronik einzugehen. Bei der Interpretation der s&auml;chsisch akzentuierten Reichs-, Bischofs- und Stadtgeschichte betone ich die Aspekte des Sachsen-Diskurses und der Einheit von Recht und Geschichte. Als &bdquo;Einladung zur Lekt&uuml;re&ldquo; pr&auml;sentiere ich drei Beispiele f&uuml;r den kulturgeschichtlichen Quellenwert des Geschichtswerks. Zu &Uuml;berlieferung und Rezeption des Werks kann ich abschlie&szlig;end das meiste Neue beitragen. Das Verfasserlexikon ging von zehn Handschriften aus, meine Liste umfasst 34.&quot;</p>\n\n<p>M&auml;rz 2018:&nbsp;Erschienen in: Sachsen und Anhalt 30 (2018), S. 131-172 (layoutidentisch)</p>\n\n<p>&nbsp;</p>\n\n<p>&nbsp;</p>\n\n<p>&nbsp;</p>\n\n<p>&nbsp;</p>", 
  "author": [
    {
      "family": "Graf, Klaus"
    }
  ], 
  "type": "article-journal", 
  "id": "1098395"
}
130
197
views
downloads
All versions This version
Views 130130
Downloads 197197
Data volume 68.0 MB68.0 MB
Unique views 122122
Unique downloads 187187

Share

Cite as