Thesis Open Access

Neumatte - eine sozialräumliche Analyse eines Quartiers

Schäfer, Bruno


Dublin Core Export

<?xml version='1.0' encoding='utf-8'?>
<oai_dc:dc xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:oai_dc="http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc/" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:schemaLocation="http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc/ http://www.openarchives.org/OAI/2.0/oai_dc.xsd">
  <dc:creator>Schäfer, Bruno</dc:creator>
  <dc:date>2010-01-15</dc:date>
  <dc:description>Das Neumattquartier in Spiez besteht grösstenteils aus Wohnblöcken mit Mietwohnungen und liegt an einer viel befahrenen Hauptstrasse sowie nahe der Autobahn. Das Quartier zählt gegen 500 Bewohnerinnen und Bewohner. In der Gemeinde Spiez wird die Neumatte vermehrt als sozialer Brennpunkt wahrgenommen: Eine alte Baustruktur, verkehrsbedingte Lärmimmissionen und ein relativ hoher Bevölkerungsanteil an Migrantinnen und Migranten charakterisieren das Quartier. Durch die Sozialen Dienste und die Schulen werden soziale Spannungen in der Neumatte festgestellt. Eine Situationsanalyse soll sozialräumliche Ressourcen und Problemlagen im Quartier benennen. Zentral dabei ist die subjektive Wahrnehmung der Quartierbevölkerung. Der theoretische Rahmen bildet sich durch die Erläuterung des Begriffs ‚Sozialraum’ und dessen kontextuelle Einbettung in der Sozialen Arbeit. Der Autor entscheidet sich für eine offene Fragestellung und ein exploratives Forschungsdesign. Die Erforschung soziostruktureller und physisch-räumlicher Merkmale sowie die Befragung von Expertinnen und Experten führen zu einer objektiven Betrachtung des Sozialraumes Neumatte. Durch Quartierbegehungen mit Kindern und Jugendlichen sowie über Leitfadeninterviews mit Erwachsenen wird die subjektive Wahrnehmung der Quartierbevölkerung aufgenommen. Die Resultate der Forschungsarbeit zeigen auf, dass die Neumatte in der Gemeinde ein schlechtes Image geniesst, obwohl sie sich als familienfreundliches Quartier an zentraler Lage präsentiert. Gründe hierfür sind eine Segregation entlang der sozialen Lage, ein relativ hoher Anteil an im Quartier wohnhaften Migrantinnen und Migranten, eine schlechte Vernetzung der Quartierbevölkerung und qualitativ schlechte Begegnungsorte.Der Autor sieht in der Aufwertung des öffentlichen Raumes und der Schaffung von Partizipations- und Vernetzungsmöglichkeiten im Quartier die Chance, Konflikten unter der Quartierbevölkerung entgegenzuwirken und eine Verbesserung des Images der Neumatte herbeizuführen.</dc:description>
  <dc:description>+ Code Diss LU: hslusa bask 2010 be + Fussnote: Bachelor-Arbeit, Hochschule Luzern - Soziale Arbeit, Ausbildungsgang Soziokultur, 2010</dc:description>
  <dc:identifier>https://zenodo.org/record/1066856</dc:identifier>
  <dc:identifier>10.5281/zenodo.1066856</dc:identifier>
  <dc:identifier>oai:zenodo.org:1066856</dc:identifier>
  <dc:relation>doi:10.5281/zenodo.1066855</dc:relation>
  <dc:relation>url:https://zenodo.org/communities/lara</dc:relation>
  <dc:relation>url:https://zenodo.org/communities/lara_sa</dc:relation>
  <dc:relation>url:https://zenodo.org/communities/lara_sa_hslu_sa</dc:relation>
  <dc:relation>url:https://zenodo.org/communities/lory</dc:relation>
  <dc:relation>url:https://zenodo.org/communities/lory_hslu</dc:relation>
  <dc:relation>url:https://zenodo.org/communities/lory_hslu_sa</dc:relation>
  <dc:relation>url:https://zenodo.org/communities/lory_hslu_sa_sa</dc:relation>
  <dc:rights>info:eu-repo/semantics/openAccess</dc:rights>
  <dc:rights>https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/legalcode</dc:rights>
  <dc:subject>Sozialraumanalyse</dc:subject>
  <dc:subject>Spiez</dc:subject>
  <dc:title>Neumatte - eine sozialräumliche Analyse eines Quartiers</dc:title>
  <dc:type>info:eu-repo/semantics/doctoralThesis</dc:type>
  <dc:type>publication-thesis</dc:type>
</oai_dc:dc>
33
336
views
downloads
All versions This version
Views 3333
Downloads 336336
Data volume 11.9 GB11.9 GB
Unique views 3333
Unique downloads 330330

Share

Cite as